Bahama Mama Lama

Von Alabama bis Yokohama.

Bahama Mama-Rezept: so wird sie richtig lecker!

Mein Bahama Mama-Rezept

Yeeeha, folks! Die Leude fragen mich immer, wie ich denn meine Bahama Mama am liebsten trinke. In meinem Song verrate ich ja nichts darüber, aber für euch mache ich natürlich eine Ausnahme. Hier ist mein geheimes Bahama Mama-Rezept:

Zutaten

  • 2 cl dunkler Rum
  • 2 cl heller Rum
  • 3 cl Kokosnuss-Rum-Likör
  • 2 cl Zitronensaft
  • 5 cl Orangensaft
  • 7 cl Ananassaft
  • 1 cl Grenadine

Profi versus Prolo – das Bahama Mama-Rezept bleibt gleich

Die Schluckspechte unter euch können einfach alles mallorcamäßig im Eimer zusammenkippen – ich werde euch deswegen nicht verurteilen. 😉

Für die Feingeister hier die professionelle Art: auf Eis kalt shaken und dann in ein hübsches Glas mit frischem Eis gießen. Ich mag ja meine Bahama Mama ohne Obstsalat – aber wenn du nicht ohne auskommst, kannst du gerne mit einer Orangen- oder Ananasscheibe beziehungsweise einer Maraschino-Kirsche dekorieren. Das Schirmchen ist allerdings Pflicht. Ohne Schirmchen keine Bahama Mama!

Dr. Bob Kelso und das Revival der Bahama Mama

Den meisten jüngeren Menschen ist die Bahama Mama wohl durch die US-Sitcom „Scrubs – die Anfänger“ bekannt. Der kauzige Chefarzt Bob Kelso bestellt sich bei der Hochzeit seines Kollegen Dr. Cox  eine nach der anderen an der Strandbar und wurde damit zum Running Gag.

Dass Dr. Kelso der älteste Charakter in der Krankenhausserie ist, macht die Bahama Mama umso plausibler. Denn den Höhepunkt seiner Beliebtheit feierte der Cocktail am Ende der Tiki-Zeit. Deren Ära erstreckte sich ungefähr von den 40er bis zu den 70er Jahren. Neben Tiki-Mode gabe es Tiki-Kunst, Tiki-Essen und eben auch Tiki-Getränke, die bei den US-Amerikanern beliebt waren. Mitgebracht wurde diese polynesische Kultur wohl von im Pazifik stationierten Soldaten. Nachdem Restaurants und Bars wie das berühmte „Trader Vic’s“ in exotisch-romantischen Stil eröffneten, fanden viele Amerikaner darin eine willkommene Ablenkung von zweitem Weltkrieg und Kaltem Krieg.

Bei den Drinks war das Besondere, dass zum ersten Mal verschiedene Rumsorten mit Fruchtsäften und Sirups gemischt wurden. So trank nicht nur Hollywoods High Society bald Cocktails wie den Hurricane, Scorpion oder Zombie und eben auch die Bahama Mama. Wer sie letzten Endes erfunden hat, ist nicht überliefert. Deswegen gibt es wohl auch so viele verschiedene Rezepte. Oben habt ihr ja meine Lieblingsversion zum Ausprobieren. Denn die Hauptsache ist ja wohl, dass es schmeckt. Cheers!